Buchhändlerstimmen über "Neringa"

 
Stefan Moster
Neringa
oder Die andere Art der Heimkehr
Roman
288 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen

 

"Stefan Moster erzählt vom 'sich verlieren' und 'Wiederfinden'. Die Figuren dieses eindringlichen Romans werden einem während des Lesens immer vertrauter und auch die schöne, manchmal bildhafte Sprache macht das Buch darüber hinaus zu einem Lesegenuss. Mit dem Rückgriff auf Vergangenes und der positiven Grundhaltung dem gegenüber, was noch kommt, begleitet die Lektüre der Leserinnen und Leser noch eine ganze Weile."
Simone Thimm, Buchhandlung Hilberath & Lange in Mülheim an der Ruhr

 

"Zuerst dachte ich: nicht schon wieder ein Buch über einen Mann in der Lebensmitte ... Doch dieser Roman entpuppte sich schnell als sehr präzise, emotional, nachdenklich und auch verblüffend heiter.

Sehr gute Unterhaltung, die mich berührt hat und Lust auf mehr von Stefan Moster macht. Auch das Cover ist prima gelungen. Toll!"
Christina Pulm, Buchhandlung Hugendubel in Frankfurt am Main

 

"Stefan Moster ist ein wunderbarer Stilist. Ein großartiges Buch, das sowohl als Familiengeschichte als auch als Liebesroman gelesen werden kann. Vor allem aber die Geschichte einer Heilung."
Sannah Wagner, Buchhandlung Ein guter Tag in Schwerin

 

"Neugierig geworden durch das Buchcover fing ich an das Buch zu lesen und war sofort von der Sprache des Autors gefangen. Die Geschichte hat mich sofort gepackt und dafür gesorgt, dass ich meinen freien Tag im Sessel mit diesem Buch verbrachte. Wie Moster die Geschichten von Großvater und Enkel verknüpft, die Erinnerungen und die Begegnung mit Neringa erzählt – wunderbar. Tolles Buch! Wieder mal ein Beweis welche schöne Bücher der mareverlag veröffentlicht. Danke!"
Monika Weidenbach, Buchhandlung Hoffmann in Eutin

 

"Das einfühlsame Portrait eines 'Mannes von fünfzig Jahren', das ungewohnte – jedenfalls für Frauen – Einblicke in dessen Seelenleben bietet. Sprachlich gekonnt wie immer bei Stefan Moster. Nebenbei bemerkt: als gebürtige Mainzerin (*1962) hatte ich natürlich größtes Lesevergnügen."
Stefanie Westenberger, Buchhandlung Graff in Braunschweig

 

"Ein schöner Roman, der still und leise große Themen anspricht und wunderbar geschrieben ist. Mich hat das Buch sehr begeistert. Es kann in seiner positiven Melancholie viel im Leser anregen. Ein Wechselspiel zwischen der Moderne und dem Althergebrachten. Was ist bleibend in unserem Leben, was schaffen wir, das unsere Nachwelt, sofern man dies möchte, erinnert? Vieles was produziert wird, ist nicht nachhaltig, sondern gilt dem schnellen Konsum. Gleich der Software, die die Firma des Protagonisten erstellt. Auch die Menschen in diesem Unternehmen sind wie ihre 'Wolken' und lassen sich nur noch von Trends bestimmen ohne auf diese wirklich einzugehen. Anders erscheinen hier die Mosaike, die aus kreativer Fantasie entsprungen und von Hand verlegt etwas Bleibendes symbolisieren.  So können auch Menschen, gleich den gesetzten Steinbildern, zu Legenden werden, die über ihren Tod hinaus, ihre Geschichte erzählen. Die Geschichte einer Heimkehr, als Deserteur, als Lebenskünstler oder als Mensch auf der Suche nach Zufriedenheit und Glück.
Für mich bereits ein Highlight in diesem Frühjahr.“

Hauke Harder, Buchhandlung Almut Schmidt oHG in Kiel

 

"Mir hat bereits Die Unmöglichkeit des vierhändigen Spiels von Stefan Moster gut gefallen, aber Neringa fand ich noch etwas inspirierender. Ich mag die positive Atmosphäre, die beim Lesen entsteht. Mein Lieblingszitat aus diesem Buch lautet: ’Wo das Dürfen das Müssen ersetzte, bekam die Freiheit ihre Chance’. Ich werde das Buch weiterempfehlen und den Mare Verlag sowieso! Vielen Dank!"
Ulrike Seitz, Büchergilde Buchhandlung in Frankfurt


Neringa
ist von so erhabener Schönheit, dass mir schlicht die Worte fehlen. Alles hat seinen Platz, Über- oder Untertreibungen sind Stefan Moster fremd. Ein genialer Schriftsteller!“

Christian Oelemann, Ronsdorfer Bücherstube in Wuppertal

 

"... für mich gibt es nur ein Urteil zu Stefan Mosters neuem Roman - er ist einfach grandios. Ich bin total begeistert!!! Diesen Roman MUSS man lesen und es ist auch die richtige Entscheidung, ihn als Lesex zu verschicken. Was für ein vielschichtiges Werk."
Martina Kraus, Ravensbuch in Friedrichshafen


"Ein intelligent geschriebener Roman, gute Sprache, einfühlsam und ruhig erzählt - für mich eine schöne Entdeckung, sticht aus dem vielen 'Einerlei' auf jeden Fall heraus!"
Andrea Brida-Lawrenz, Pan Buchhandlung in Ditzingen